Knusprig. Krümelig. Kekse. Gesunde Knusperfreude mit Kokosöl und Nussmus

Ich liebe Kekse! In den unterschiedlichsten Varianten und mit all ihren wunderbaren Vorteilen. Sie sind schnell und einfach zu backen, lassen sich gut aufheben und sind perfekt zum Knabbern für Zwischendurch, zu jeder Tages- (oder Nacht-) Zeit. ;)

L1050935Kekse gehen bei mir immer. Aber ich finde jetzt, wo es schon so früh dunkel wird, kann man es sich nachmittags mit einem Tee und selbst gemachtem Gebäck besonders schön gemütlich machen.
Kekse zu backen ist wirklich nicht schwer und es gibt auch reichlich Möglichkeiten für gesündere Varianten, die köstlich schmecken, und von denen man auch ohne schlechtes Gewissen mal ein paar mehr essen kann. ;)

Dafür habe ich zwei Rezepte entwickelt, die aber die gleichen Basis-Zutaten haben, das heißt, ihr könntet wie ich die Grundzutaten mischen, dann das Ganze auf zwei Schüsseln verteilen, mit den entsprechenden Zutaten ergänzen und habt so in einem Rutsch zwei verschiedene Sorten leckerer Kekse.

L1050933Erdnuss-Kekse

Basiszutaten:
60g Dinkelvollkornmehl
30g Haferflocken
30g Erdmandelmehl*
1 TL Backpulver
20g Sukrin Gold** (alternativ Rohrzucker)

Für die Erdnuss-Variante außerdem:
1/2 TL Zimt
80g Erdnussmus
2 EL Hafermilch
2 EL Ahornsirup

// Alle trockenen Zutaten in einer Schüssel mischen. Die restlichen Zutaten dazugeben und alles zu einem glatten Teig kneten. Ein Backblech mit Backpapier auslegen und den Ofen auf 175° Ober-Unterhitze vorheizen.
// Aus dem Teig eine längliche Rolle (ca. 3cm breit) formen. Mit einem Messer Scheiben abschneiden, diese auf das Backblech legen und mit den Fingern zu Keksen formen.
// Im Ofen ca. 15 Minuten backen, dann gut abkühlen lassen und in einer luftdichten Dose aufbewahren.

∗ Über Erdmandelmehl könnt ihr hier lesen.
** Sukrin Gold ist ein natürlicher Zuckersersatz, der aus Zuckeralkohol gewonnen wird und im Körper nicht verstoffwechselt wird. Er ist optisch und geschmacklich nicht von normalem braunem Zucker zu unterscheiden, wird aber im Körper nicht verstoffwechselt, das heißt, er hat keinerlei Einfluss auf unseren Blutzuckerspiegel und auch null Kalorien.

L1050930Mandel-Schoko-Kekse

Basiszutaten:
60g Dinkelvollkornmehl
30g Haferflocken
30g Erdmandelmehl
20g Sukrin Gold (alternativ Rohrzucker)
1 TL Backpulver

Für die Mandel-Schoko-Variante außerdem:
3 TL Backkakao
1/2 TL Vanille
30g Kokosöl
30g Mandelmus

// Das Kokosöl auf die Heizung stellen, bis es flüssig ist oder kurz in der Mikrowelle erwärmen.
// Alle trockenen Zutaten in einer Schüssel mischen. Kokosöl und Mandelmus dazugeben und alles zu einem glatten Teig kneten. Ein Backblech mit Backpapier auslegen und den Ofen auf 175° Ober-Unterhitze vorheizen.
// Aus dem Teig eine längliche Rolle (ca. 3cm breit) formen. Mit einem Messer Scheiben abschneiden, diese auf das Backblech legen und mit den Fingern zu Keksen formen.
// Im Ofen ca. 15 Minuten backen, dann gut abkühlen lassen und in einer luftdichten Dose aufbewahren.

L1050934

2 Gedanken zu “Knusprig. Krümelig. Kekse. Gesunde Knusperfreude mit Kokosöl und Nussmus

  1. Ich wusste zwar das Kokosöl für die Haarpflege und Hautpflege gut ist, aber das man dadurch abnimmt und weniger Krank wird. Hört sich schon wie ein Wundermittel an. Danke für den Rezept.

    Antwort
    1. Liebe Anna,
      Kokosöl kann man unglaublich vielseitig verwenden und somit ist es wirklich eine Art Wundermittel.
      Ich hoffe, die Kekse schmecken dir genau so gut wie mir!

      Liebe Grüße,
      Johanna

      Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.